Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Internationales

Internationales Urkundensymposium im Bundeskriminalamt

Expertinnen und Experten kriminaltechnischer Institute aus Deutschland, Luxemburg, der Schweiz und Österreich trafen sich vom 30. Mai bis 1. Juni 2016 in Wien. Ziel war es neueste Informationen und Erfahrungen zur Erkennung von ge- und verfälschten Dokumenten zu gewinnen und auszutauschen.

Rasch wandelnde Aufgabenstellungen bei Urkundenuntersuchungen erfordern von den Expertinnen und Experten der Kriminaltechnik-Dienststellen eine enge Zusammenarbeit und den Austausch von Erkenntnissen. Das vom Bundeskriminalamt (BKA) Wiesbaden ins Leben gerufene Urkundensymposium dient daher alle zwei Jahre als Netzwerktreffen der zuständigen Behörden im deutschsprachigen Raum.

Auf der Tagesordnung des diesjährigen Symposiums standen unter anderem neue Prüfmöglichkeiten zur Erkennung von ge- oder verfälschten Reisedokumenten, die Einführung einer neuen Identitätsapplikation der Österreichischen Staatsdruckerei sowie computerunterstützte Dokumentenanalysen.

Zu den Teilnehmern zählten neben mehr als 70 Expertinnen und Experten der Kriminaltechnik auch zahlreiche Sachverständige für Urkundenuntersuchungen und Spezialisten der führenden Sicherheitsdruckereien Österreichs und Deutschlands.

Veranstaltungen wie diese können auf eine über 25-jährige Geschichte zurückblicken. Seit vielen Jahren organisiert das BKA Wiesbaden das Symposium "Materialprüfung/ Verfahrenstechnik/Maschinenschriften", das jedes zweite Jahr entweder in Wiesbaden oder einem Landeskriminalamt der deutschen Bundesländer ausgerichtet wird. 2016 fand es erstmalig in Österreich statt.

Im Bundeskriminalamt Österreich, Büro für Kriminaltechnik, beschäftigt sich das Referat Urkunden und Handschriften mit der Untersuchung von Dokumenten, wie zum Beispiel Reisepässen, Personalausweisen und Geburtsurkunden als auch der Vergleichsuntersuchung von Handschriften. Weiters werden Schreibmittel, Schreibmaschinenschriften, Druck- und Kopiererzeugnisse untersucht. In dem Referat arbeiten derzeit 13 Expertinnen und Experten.


BK Abdruck honorarfrei

Logo Urkunden Symposium 2016


Bild anzeigen
Druckansicht

(Logo Urkunden Symposium 2016 Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 13696 vom Freitag, 03. Juni 2016, 08:11 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App