Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Fahndung

Ausforschung und Fahndung nach drei Juwelier-Räubern

Internationale Ermittlungen und Polizeikooperationen lassen eine der aktivsten "Pink-Panther" - Gruppierungen identifizieren. Den geflüchteten Tätern wird eine Juwelierraubserie von zumindest sechs Raubüberfällen mit einer Schadenssumme in Millionenhöhe zugerechnet.

Erfolg für die Landeskriminalämter Oberösterreich und Wien, dem Polizei-Attaché für die Republik Serbien und die Republik Montenegro sowie Ermittlern aus der Schweiz und Deutschland. Zusammen mit dem österreichischem Bundeskriminalamt (.BK) konnten die Spezialisten den schweren Raubüberfall auf die Angestellten bei einem Juweliergeschäft in Wels vom 9. Juli 2012 und bei einem Juweliergeschäft in Wien vom 3. April 2012 aufklären.

Als unmittelbare Täter forschten die Ermittler nun vier weitere serbische Staatsangehörige aus, gegen alle Beteiligten wurden europäische Haftbefehle erlassen. Ein weiterer Beschuldigter wurde nach seiner Auslieferung von Montenegro nach Österreich bereits 2013 am Flughafen Wien/Schwechat festgenommen. Der Mann wurde bereits vom Landesgericht Wien für seine Beteiligung an dem Raubüberfall auf das Juweliergeschäft in Wien zu fünfeinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Die weiteren Beschuldigten, im Alter von 33, 34 und 38 Jahren aus Serbien, sind noch flüchtig und halten sich nach bisherigen Erkenntnissen in der Republik Serbien auf.

Demnach steht die Gruppierung, insbesondere der 33-Jährige, aufgrund der geführten Auslandsermittlungen und nach der international veranlassten Spurenauswertung in dringendem Verdacht, auch vier weitere bewaffnete Raubüberfälle in Deutschland und der Schweiz verübt zu haben.

Die Täter gelten als Mitglieder der international agierenden sogenannten "Pink-Panther" - Gruppierungen, die weltweit auf bewaffnete Juwelierraubüberfälle spezialisiert sind.


Foto

"Pink Panther" Juwelierraubserie


Bild anzeigen
Druckansicht

(BMI Abdruck honorarfrei)

Foto

"Pink Panther" Juwelierraubserie


Bild anzeigen
Druckansicht

(BMI Abdruck honorarfrei)

Foto

"Pink Panther" Juwelierraubserie


Bild anzeigen
Druckansicht

(BMI Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 11961 vom Mittwoch, 21. Jänner 2015, 10:16 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App