Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Kriminalitätsbekämpfung

Erfolgreicher Schlag gegen Dopingbande in Oberösterreich

Dem Dopingreferat im Bundeskriminalamt ist es im Zuge von mehrmonatigen Ermittlungen gelungen, sechs Beschuldigte auszuforschen, die im Verdacht stehen in den letzten zwei Jahren teils gewerbsmäßig mit Dopingmittel gehandelt zu haben.

Bei mehreren Hausdurchsuchungen konnte eine große Menge an Dopingpräparaten sichergestellt werden. Sämtliche Präparate wurden in Untergrundlaboren hergestellt und sind extrem gesundheitsschädlich. Die Bezugsquellen sind in Deutschland, China und dem Balkan.

Von den Beschuldigten, fünf österreichische und ein serbischer Staatsangehöriger zwischen 27 und 47 Jahren, wurden monatlich Waren im Wert von rund 50.000 Euro an rund 40 bis 50 Kunden in den Bezirken Gmunden, Vöcklabruck und Kirchdorf beliefert, wobei ausschließlich Abnehmer aus dem Breitensport betroffen waren. Die Abnehmer erhielten von den Dealern zum Zwecke einer getarnten Bestellung Verkaufslisten mit Geheimcodes für die jeweiligen Präparate.

Die Ermittlungen sind noch nicht vollständig abgeschlossen. Es muss davon ausgegangen werden, dass sich die Zahl der Abnehmer noch erhöhen wird.


Foto


Bild anzeigen
Druckansicht

(.BK Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 10125 vom Samstag, 08. Juni 2013, 08:00 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App