Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Prävention

Ehrung des Jugendpräventionsprojektes "All Right – Alles was Recht ist"

Die Beteiligten des Jugendpräventionsprojektes "All Right – Alles was Recht ist" wurden am 27. November 2013 in St. Pölten geehrt

Die Polizei zeigte das bisherige Gewaltpräventionsprojekt "Out – die Außenseiter" zehn Jahre in Schulen in ganz Österreich. Sie konnte mit diesem Präventionsprojekt von 2005 bis 2013 rund 180.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Österreich über Gewaltdelikte aufklären und sensibilisieren. Der Inhalt und die Aufmachung waren aber überholt und nicht mehr zeitgemäß. Deshalb wurde das Nachfolgeprojekt "All Right – alles was Recht ist!" vom Bundeskriminalamt initiiert und nun von der Landespolizeidirektion Niederösterreich vorgestellt.

Zur besseren und zeitgemäßen Vermittlung der Themenschwerpunkte Diebstahl und Raub wurden mit der Filmschule Baden und Schülerinnen und Schülern des Badener Kulturgymnasiums Biondekgasse vier Videoclips gedreht und produziert. Diese neuen Clips und die dazugehörige Arbeitsunterlage stehen nun Präventionsbeamtinnen und –beamten der Polizei bei ihrer Arbeit in Schulklassen zur Verfügung. Bei dieser polizeilichen Präventionstätigkeit sollen Rechtsinformationen vermittelt sowie Rechtsbewusstsein und Zivilcourage gefördert werden. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der siebenten und achten Schulstufe, weil dieses Alter die Schwelle zur Strafmündigkeit ist. Das Aufzeigen von Möglichkeiten zur Konfliktlösung und die Entwicklung von Handlungsstrategien für ein "Miteinander" unter den Jugendlichen ohne Gewaltanwendung sind die langfristigen Ziele.

Alleine für den Bereich Jugendgewaltprävention sind österreichweit über 300 Polizistinnen und Polizisten in Schulen und bei Veranstaltungen unterwegs. Das Projekt wird nun in ganz Österreich umgesetzt. Gemeinsam mit den Eltern, Lehrern, den Schülerinnen und Schülern will man einen Zugang zum Thema Gewalt schaffen.

NÖ-Jugendlandesrat Mag. Karl Wilfing, Generalmajor Gerhard Lang, BA MA vom Bundeskriminalamt und der NÖ-Landespolizeidirektor Dr. Franz Prucher ehrten die Polizistinnen und Polizisten im Festsaal der niederösterreichischen Landesregierung, die maßgeblich zur Umsetzung dieses Projektes beigetragen haben. Auch die Schülerinnen und Schüler des Badener Kulturgymnasium Biondekgasse und Schlüsselpersonen aus der Lehrerschaft wurden geehrt.

Weiterführende Links:


Foto

Generalmajor Lang (ganz li.), Landesrat Wilfing (Mitte) und LPD Prucher (ganz re.) mit zwei Schülern


Bild anzeigen


(BMI Abdruck honorarfrei)

Foto


Bild anzeigen


(BMI Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 10735 vom Mittwoch, 27. November 2013, 16:55 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App