Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Kriminalitätsbekämpfung

Kampf gegen den Menschenhandel in Kärnten

Im Rahmen des Gesamteinsatzes zur European Bike Week wurden in der Nacht auf 5. September in Kärnten Kontrollmaßnahmen gegen den Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung gesetzt.

Von 4. auf 5. September wurden in ganz Kärnten Bordellbetriebe polizeilich überprüft. Die Kontrolle der 31 Lokale sowie der acht Wohnungen und Beherbergungsbetriebe erfolgte durch das Landeskriminalamt Kärnten gemeinsam mit dem Landeskriminalamt Niederösterreich, dem Bundeskriminalamt Wien sowie zwei Polizisten aus Rumänien und einem Experten von Europol. Ziel des Einsatzes war die Identifizierung von Opfern des Menschenhandels und des Grenzüberschreitenden Prostitutionshandels. Darüber hinaus wurde auch die Einhaltung der Bordell-Bewilligungsrichtlinien überprüft, wobei keine Beanstandungen festgestellt wurden.

Im Rahmen der Kontrollen sind 13 potentielle Opfer aus Rumänien und Bulgarien identifiziert worden. Des Weiteren konnten 14 Kontaktpersonen aus dem Umfeld der Opfer festgestellt werden. Zu diesen Personen werden umfangreiche Ermittlungen in Rumänien und anderen EU-Staaten eingeleitet.

Bereits am 20. Mai dieses Jahres wurde eine derartige Maßnahme im Rahmen von Intensivkontrollen in internationaler Zusammenarbeit durchgeführt. Durch die enge polizeiliche Kooperation mit Europol und Rumänien konnten damals 11 potentielle Opfer identifiziert werden, von denen noch einige von verschiedenen Opferschutzeinrichtungen betreut werden.

Auch künftig werden derartige Aktionen in ganz Österreich und unter Beteiligung ausländischer Polizeikräfte zur Identifizierung von Opfern des Menschenhandels stattfinden.

Weiterführende Links:


Foto

Symbolfoto


Bild anzeigen
Druckansicht

(BM.I Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 11523 vom Freitag, 05. September 2014, 12:09 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App