Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Sonstiges

Ein Jahr Polizei-App: 135.000 Downloads!

Im Sommer 2013 gab Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner den Startschuss für Polizei.AT, der offiziellen Sicherheits-App Österreichs. Polizei-News, der Polizeifinder, Präventionstipps und Fahndungsausschreibungen, das sind die Highlights

Rasch – informativ - nahe an den Menschen! Dies sind für das Innenministerium nicht nur Schlagworte, sondern Programm. Vor einem Jahr ging unter diesem Motto auch die neue Polizei-App online.

Unter www.bmi.gv.at/cms/BMI/sicherheitsapp ist die App für alle Betriebssysteme (iOS, Android und Windows) gratis downloadbar. Neben aktuellen Polizei-Nachrichten, Präventionstipps und Fahndungsausschreibungen bietet die App viele hilfreiche Informationen aus unterschiedlichen Polizeibereichen. So wird unter der Rubrik "Polizei finden" die nächste Polizeiinspektion angezeigt.

Alle Meldestellen des Innenministeriums sind schnell und unkompliziert erreichbar und die aktuellsten Verkehrsnachrichten stehen ebenfalls zur Verfügung.

Im ersten Jahr wurden fast 1000 Polizeimeldungen, 100 Fahndungen und ebenso viele Präventionstipps upgeloaded. Insgesamt rund 135.000 Mal wurde die App auf alle drei Systeme heruntergeladen.

Dazu Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner, die vor einem Jahr die App der Öffentlichkeit präsentierte: " Die 135.000 Downloads zeigen, dass die Polizei-App von den Menschen genutzt wird und gut ankommt. Besonders wichtig ist mir auch, dass die Kommunikation nicht einseitig, also von der Polizei erfolgt. Mit den Links zu den Meldestellen kann jede Bürgerin und jeder Bürger die Polizei rasch und unbürokratisch über Beobachtungen oder polizeiliche Vorgänge informieren. Auch ich habe mir die App selbstverständlich auf mein Smartphone geladen".


Geprüft wird derzeit die Erweiterung um einen Notrufbutton. Dabei soll eine Sprachverbindung zur nächsten Notrufzentrale hergestellt werden, sowie die aktuelle Position am Smartphone angezeigt werden. Diese Geo-Daten können dann von dem Menschen, der Hilfe braucht bekannt gegeben werden.

Auf Anregungen der Userinnen und User wird auch die Nutzeroberfläche verbessert. So ist ein Zoomen, eine benutzerfreundlichere Oberfläche für Personen mit Sehschwäche, eine Anpassung der Schriftgröße und ein Querstellen des Bildschirmes geplant.

Zum Film über die Polizei-App: http://www.youtube.com/watch?v=m-f2Iqf-th0

Weiterführende Links:


Foto

Symbolfoto Polizei App


Bild anzeigen
Druckansicht

(BMI Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 11429 vom Dienstag, 29. Juli 2014, 08:00 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App