Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Kriminalitätsbekämpfung

Große Fälle geklärt: Mikl-Leitner ehrte Polizistinnen und Polizisten

Bedienstete des Landeskriminalamts Niederösterreich, der Soko RexNet und des Bundeskriminalamtes wurden geehrt.

Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner ehrte am 14. Februar 2013 drei Polizei-Teams für besondere Leistungen. Mitarbeitern des Landeskriminalamtes Niederösterreich gelang es, in Zusammenarbeit mit slowakischen Ermittlern, jenen Täter ausfindig zu machen, der für den Doppelmord in Obersiebenbrunn vor mehr als einem Jahr verantwortlich war.

Ebenfalls geehrt wurden die Mitglieder der Soko RexNet. Aufgrund deren Ermittlungen kam es in der rechtsextremen Szene zu mehreren Verurteilungen und zu noch laufenden Verfahren. So wurde beispielsweise der Rechtsextremist Gottfried Küssel Anfang des Jahres in erster Instanz zu neun Jahren unbedingter Haft verurteilt. Außerdem konnte die rechtsextrem ausgerichtete Homepage "Alpen-Donau-Info" zum Erliegen gebracht und Strafverfahren eingeleitet werden.

Die Innenministerin ehrte auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Referats Cold Case Management und der operativen Fallanalyse des Bundeskriminalamtes für ihre Ermittlungen im Fall Julia Kührer. "Die Ermittler haben trotz langwieriger Ermittlungsarbeit nie das Ziel aus den Augen verloren und dafür möchte ich Ihnen meine Anerkennung aussprechen", sagte Innenministerin Mikl-Leitner. Das Team bearbeitete unter anderem knapp 200 Hinweise über den Verbleib der Vermissten und überprüfte 276 Käufer einer blauen Baumwolldecke.

"Diese Polizistinnen und Polizisten, die heute hier stehen, stehen stellvertretend für rund 28.000 Polizeibedienstete, die tagtäglich, 365 Tage im Jahr, 24 Stunden täglich für unsere Sicherheit im Einsatz sind. Und dafür sage ich ein herzliches danke", sagte die Innenministerin.


Foto

Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner, LPD Dr. Franz Prucher, Direktor des BK Franz Lang mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Referats Cold Case Management


Bild anzeigen
Druckansicht

(BMI Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 9447 vom Donnerstag, 14. Februar 2013, 17:52 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App