Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Kriminalitätsbekämpfung

Soko KFZ des Bundeskriminalamtes und LKA Burgenland unterstützen erfolgreich die ungarische Polizei

Die ungarische Polizei unter der Leitung vom Kriminaldirektor Dr. Barnabás Balogh hat Ende Februar 2013 nahe der Grenze Ungarn zur Ukraine eine Halle ausgeforscht, in der eine ukrainische Tätergruppe gestohlene Mercedes Sprinter und Vito in Einzelteile zerlegt und anschließend diese Teile - hauptsächlich in der Ukraine – verkauft hat.

Durch den engen Kontakt zur österreichischen Polizei und im gemeinsamen Kampf gegen die organisierte Kriminalität wurde die Soko KFZ - unter der Leitung des Bundeskriminalamts und dem Landeskriminalamt Burgenland - zur Unterstützung bei der Identifizierung der Fahrzeugteile angefordert. Auch war der ungarischen Polizei bekannt, dass vor kurzem mehrere Tätergruppen mit ähnlichem Muster durch die Soko KFZ in Österreich festgenommen werden konnte.

Bereits unmittelbar nach der Ankunft der österreichischen Spezialisten in dieser ungarischen Lagerhalle konnten etliche sichergestellte Fahrzeugteile verifiziert und eindeutig Diebstählen aus Wien und NÖ zugeordnet werden. Insgesamt 24 KFZ-Diebstähle aus Österreich wurden dieser Tätergruppe zugeordnet. Durch diesen Erfolg und dem Wissensaustausches zwischen der österreichischen und ungarischen Polizei wurde eine Vereinbarung aufgesetzt, zukünftige kriminalpolizeiliche Amtshandlungen dieser Art und Weise bereits zu Beginn etwaiger Ermittlungen gegenseitig abzustimmen.

Dies brachte in den darauf folgenden Tagen, am 7. März 2013 weitere Festnahmen in Österreich (Burgenland) von ähnlichen Tätergruppierungen. Aufgrund umfangreicher Informationen aus Ungarn gelangen der Polizei im Burgenland gemeinsam mit der Soko KFZ mehrere Festnahmen und Sicherstellungen von gestohlenen Fahrzeugen gleicher Marke und Type.

Aus diesem Grund fand heute in Ungarn/Nyíregyháza eine Pressekonferenz statt wo der Leiter des Landeskriminalamts vom Burgenland, Oberst Rainer Erhard sowie Ermittler der Soko KFZ eingeladen wurden.

"Wir werden weiterhin die Zusammenarbeit auf internationaler Ebene fördern um Tätergruppen in Österreich aber auch in den Nachbarländern zerschlagen zu können." sagt Oberst Rainer vom Landeskriminalamt Burgenland


Polizei Ungarn – honorarfreier Abdruck

Oberst Erhard/Kriminaldirektor Dr. Balogh


Bild anzeigen
Druckansicht

(Polizei Ungarn – honorarfreier Abdruck)

Landespolizeidirektion Burgenland – honorarfreier Abdruck

KFZ Teile


Bild anzeigen
Druckansicht

(Landespolizeidirektion Burgenland – honorarfreier Abdruck)

Landespolizeidirektion Burgenland – honorarfreier Abdruck

KFZ Teile


Bild anzeigen
Druckansicht

(Landespolizeidirektion Burgenland – honorarfreier Abdruck)

Artikel Nr: 9522 vom Mittwoch, 13. März 2013, 13:54 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App