Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Internationales

Festnahme durch Zielfahnder des Bundeskriminalamtes

Am Freitag den 4. November gelang es den Spezialisten des Bundeskriminalamtes (BK) einen mit internationalem Haftbefehl gesuchten russischen Staatsbürger in Wien festzunehmen. Der 59-jährige steht im Verdacht in der Russischen Föderation circa 450.000- Euro an Steuergeldern hinterzogen zu haben.

Seit Juni 2016 waren die Experten der Zielfahndung in enger Zusammenarbeit mit Interpol Moskau dem Verdächtigen auf der Spur, der wegen Steuerhinterziehung international gesucht wird.

Die Ermittlungen im Umfeld des Tatverdächtigen ergaben, dass die Ehefrau mit dem Sohn des Verdächtigen auf der Reise nach Budapest in Wien zwischenlanden wird. Bei dem Zusammentreffen wurde der Tatverdächtige von den Zielfahndern ohne Zwischenfälle in einem Penthouse in Wien Landstraße festgenommen und in das Landesgericht Wien überstellt. Es wurde die Auslieferungshaft für die Russische Föderation verhängt.


Foto

Symbolfoto


Bild anzeigen
Druckansicht

(.BK Foto Mali Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 14149 vom Dienstag, 08. November 2016, 10:04 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App