Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Kriminalitätsbekämpfung

Geldwäschebekämpfung: Expertinnen und Experten tagten in Wien

Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung kann nur International, Ressort- und Branchenübergreifend gewonnen werden

Am 8. und 9. September 2015 fand in den Räumlichkeiten der Wirtschaftskammer Österreich die erste österreichische ressort- und branchenübergreifende Geldwäsche-Tagung statt. An der Veranstaltung nahmen knapp 350 Vertreter unterschiedlicher meldepflichtiger Berufsgruppen, aber auch der Aufsichtsbehörden teil. Die federführend durch das Bundeskriminalamt, Geldwäschemeldestelle, gemeinsam mit der Bundessparte Bank und Versicherung der WKÖ, organisierte Veranstaltung brachte erstmals in dieser Form spartenübergreifende Verantwortliche für die Bereiche Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung zusammen. Auf diesem Wege wird nun auch die Vernetzung in den Sektoren gefördert. Auch das Verständnis für das Gesamtsystem der Geldwäschebekämpfung in Österreich wird dadurch erweitert.

Neben allgemeinen Themen, wie etwa der Organisation der Geldwäschebekämpfung in Österreich, kamen auch branchenspezifische Themen für die einzelnen Berufsgruppen zur Sprache. Ziel war es, praxisnahe Vorträge mit ausreichend Raum für Fragen und Diskussionen zu schaffen. Bei der zweitägigen Veranstaltung trugen Expertinnen und Experten der Bundesministerien für Äußeres, Finanzen, Inneres, Justiz, Wirtschaft sowie der Finanzmarktaufsicht, der Bezirkshauptmannschaften und der Fachkammern vor.

Im Hinblick auf die aktuelle Länderprüfung durch die Financial Action Taskforce on Money Laundering and Terrorist Financing (FATF), bei der Österreichs Systeme der Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung evaluiert werden, wurde ein Zeichen dafür gesetzt, dass die sektorübergreifende Kooperation ausgezeichnet funktioniert. Damit kommt eindrucksvoll zum Ausdruck, dass Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung nur gemeinsam wirksam bekämpft werden können. Bei der Organisation halfen Verantwortliche der unterschiedlichen Sparten tatkräftig mit, um eine reibungslose und für die Teilnehmer kostenneutrale Veranstaltung zu ermöglichen.

Weiterführende Links:


Foto

Symbolfoto


Bild anzeigen
Druckansicht

(BMI Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 12774 vom Donnerstag, 10. September 2015, 09:04 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App