Bundeskriminalamt

Startseite | Notrufnummern | Kontakt | Impressum

Wir über uns

Prävention

Betrug im Internet

Fahndung

Presse

Berichte und Statistiken

Kontakt und Meldestellen

Links

Fahndung

Internationale Zielfahndung führte zur Festnahme in Bregenz

Ermittler der Zielfahndungen der Bundeskriminalämter Österreichs und Deutschlands sowie der Landespolizeidirektion Vorarlberg forschten deutschen Betrüger aus.

Eine internationale Zielfahndung des Bundeskriminalamtes Wiesbaden führte in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt Wien und dem Landeskriminalamt Bregenz in Vorarlberg zur Festnahme der gesuchten Person. Der 50-jährige Deutsche Staatsangehörige war mit einem europäischen Haftbefehl wegen gewerbsmäßigen Betruges zur Verhaftung ausgeschrieben. Der Festgenommene steht im Verdacht, in den Jahren 2010/11 ältere Personen um ihr erspartes Geld betrogen zu haben. Der Mann gab sich dabei als Versicherungsvertreter aus und täuschte so seine Kunden. Aufgrund eines Hinweises konnte die Verhaftung am 31.05.2014 von Beamten des Landeskriminalamtes in Bregenz durchgeführt werden. Anzahl der Opfer und Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Der Festgenommene wurde in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert und wird in den nächsten Tagen nach Deutschland ausgeliefert.


Foto


Bild anzeigen
Druckansicht

(.BK Mali Abdruck honorarfrei)

Artikel Nr: 11276 vom Dienstag, 03. Juni 2014, 11:21 Uhr.
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück

BM.I Bundesministerium für Inneres - Bundeskriminalamt, 1090 Wien, Josef-Holaubek Platz 1, Tel.: +43-1-24836 Dw. 985025-985027 

BM.I Sicherheits-App