Europawahlen

Europawahl 2014

Symbolbild Europawahl 2014

Downloads

Link


Endgültiges Ergebnis

Das endgültige Endergebnis der Europawahl 2014 lautet - nach Feststellung durch die Bundeswahlbehörde am 06. Juni 2014 - wie folgt:

Wahlberechtigte 6.410.602
Wahlbeteiligung 45,39 %
abgegebene Stimmen 2.909.497
ungültige Stimmen 85.936
gültige Stimmen 2.823.561
Parteibezeichnung Kurzbezeichnung Stimmen Prozent Mandate
Österreichische Volkspartei - Liste Othmar Karas ÖVP 761.896 26,98 5
Sozialdemokratische Partei Österreichs SPÖ 680.180 24,09 5
Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) - Die Freiheitlichen FPÖ 556.835 19,72 4
Die Grünen - Die Grüne Alternative GRÜNE 410.089 14,52 3
BZÖ - Liste Mag. Werthmann BZÖ 13.208 0,47 0
NEOS Das Neue Österreich und Liberales Forum NEOS 229.781 8,14 1
Die Reformkonservativen - Liste Ewald Stadler REKOS 33.224 1,18 0
Europa Anders - KPÖ, Piratenpartei, Wandel und Unabhängige ANDERS 60.451 2,14 0
EU-Austritt, Direkte Demokratie, Neutralität (EU-Stop) EUSTOP 77.897 2,76 0

Sie können das endgültige Gesamtergebnis mit Gemeindeergebnissen der Europawahl 2014 auch als komprimierte MS-Excel-Datei (781,8 KB)  oder als PDF-Datei - Gemeindeergebnisse (A4) (1,8 MB)  oder als PDF-Datei - Gemeindeergebnisse (A3) (1,8 MB)  herunterladen.

Hier werden Sie zu einer umfassenden Ergebnispräsentation weitergeleitet. 

zurück zur Übersicht 


Erzielte Vorzugsstimmen

Die bei der Europawahl 2014 von den einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten erzielten Vorzugsstimmen können Sie hier als komprimierte MS-Excel-Datei (56 KB) oder als PDF-Datei (236,2 KB)  herunterladen.

Sie können auch nachfolgende Übersichten der einzelnen Parteien als PDF-Datei herunterladen:

zurück zur Übersicht 


Gewählte Bewerberinnen und Bewerber

Die Bundeswahlbehörde hat in ihrer Sitzung am 6. Juni 2014 das endgültige Ergebnis festgestellt.

Von Österreich können 18 Abgeordnete in das Europäische Parlament entsendet werden.

Folgenden Bewerberinnen und Bewerbern wurden Mandate zugewiesen:

  • Mag. Othmar Karas, M.B.L.-HSG – ÖVP
  • Ing. Dr. Paul Rübig – ÖVP
  • Mag. Claudia Schmidt – ÖVP
  • Heinz Kurt Becker – ÖVP
  • Mag. Lukas Mandl – ÖVP
  • Eugen Freund - SPÖ
  • Mag. Evelyn Regner – SPÖ
  • Mag. Jörg Leichtfried – SPÖ
  • Karin Ingeborg Kadenbach – SPÖ
  • Mag. Dr. Josef Weidenholzer - SPÖ
  • Harald Vilimsky – FPÖ
  • Mag. Franz Obermayr – FPÖ
  • Mag. Dr. Georg Mayer, M.B.L.-HSG – FPÖ
  • Dr. Barbara Kappel - FPÖ
  • Michel Reimon, MBA – GRÜNE
  • Dr. Monika Vana - GRÜNE
  • Thomas Waitz – GRÜNE
  • Mag. Dr. Angelika Mlinar - NEOS

zurück zur Übersicht 


Ausschreibung, Wahltag, Stichtag

Gemäß BGBl II Nr. 35/2014, ausgegeben am 27. Februar 2014, wird die Ausschreibung der Wahl der österreichischen Mitglieder des Europäischen Parlaments, die Festsetzung des Wahltages und des Stichtages verordnet:

Aufgrund des § 2 Abs. 1 der Europawahlordnung - EuWO, BGBl. Nr. 117/1996, zuletzt geändert durch das Bundesgesetz BGBl. I Nr. 9/2014, wird verordnet:

§ 1. Die Wahl der österreichischen Mitglieder des Europäischen Parlaments wird ausgeschrieben.

§ 2. Im Einvernehmen mit dem Hauptausschuss des Nationalrates wird als Wahltag der 25. Mai 2014 festgesetzt.

§ 3. Als Stichtag wird der 11. März 2014 bestimmt.

zurück zur Übersicht  


Endgültige Zahl der Wahlberechtigten

Die neun Landeswahlbehörden haben der Bundeswahlbehörde die endgültige Zahl der Wahlberechtigten in ihrem Gebiet für die Europawahl 2014 übermittelt. Die Zahlen gliedern sich wie folgt (in Klammer steht jeweils die endgültige Zahl der Wahlberechtigten bei der Europawahl 2009):

Bundesland Männer Frauen insgesamt
Burgenland 113.891 (112.578) 120.029 (119.120) 233.920 (231.698)
Kärnten 213.517 (215.493) 231.877 (234.843) 445.394 (450.336)
Niederösterreich 623.793 (612.582) 660.934 (653.707) 1.284.727 (1.266.289)
Oberösterreich 537.359 (529.658) 565.932 (563.823) 1.103.291 (1.093.481)
Salzburg 188.911 (186.926) 206.346 (205.423) 395.257 (392.349)
Steiermark 472.759 (468.942) 501.808 (503.677) 974.567 (972.619)
Tirol 261.420 (255.276) 278.144 (273.573) 539.564 (528.849)
Vorarlberg 131.985 (128.447) 138.836 (135.984) 270.821 (264.431)
Wien 544.469 (538.043) 618.592 (624.666) 1.163.061 (1.162.709)
Gesamt 3.088.104 (3.047.945) 3.322.498 (3.314.816) 6.410.602 (6.362.761)

Detaillierte Angaben (14,7 KB) können Sie auch als PDF-Datei herunterladen.

zurück zur Übersicht 


Zahl der ausgestellten Wahlkarten

Die neun Landeswahlbehörden haben der Bundeswahlbehörde am 23. Mai 2014 die Zahl der ausgestellten Wahlkarten für die Europawahl 2014 übermittelt. Die Zahlen gliedern sich wie folgt (in Klammer steht jeweils die Zahl der ausgestellten Wahlkarten für die Europawahl 2009):

Landeswahlkreis an im Inland lebende Wahlberechtigte an im Ausland lebende Wahlberechtigte Insgesamt
Burgenland 11.598 (9.296) 430 (376) 12.028 (9.672)
Kärnten 19.852 (15.334) 2.516 (1.836) 22.368 (17.170)
Niederösterreich 78.848 (57.739) 2.932 (2.264) 81.780 (60.003)
Oberösterreich 67.730 (42.919) 4.527 (3.294) 72.257 (46.213)
Salzburg 23.546 (17.382) 2.425 (1.831) 25.971 (19.213)
Steiermark 61.272 (37.542) 4.487 (3.384) 65.759 (40.926)
Tirol 25.670 (16.010) 2.664 (1.931) 28.334 (17.941)
Vorarlberg 16.212 (8.935) 1.992 (1.265) 18.204 (10.200)
Wien 110.873 (82.953) 6.483 (4.909) 117.356 (87.862)
Österreich 415.601 (288.110) 28.456 (21.090) 444.057 (309.200)

Eine detaillierte Gegenüberstellung (10,8 KB)  der Zahl der ausgestellten Wahlkarten der Europawahl vom 25. Mai 2014 mit der Europawahl vom 7. Juni 2009 kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden.

zurück zur Übersicht 


Parteien die kandidieren, Kandidatinnen und Kandidaten

Die Bundeswahlbehörde hat für die Europawahl 2014 die auf der nachstehenden Abbildung eines amtlichen Stimmzettels aufscheinenden Wahlvorschläge veröffentlicht. (Wenn Sie über die Wahlvorschläge Näheres erfahren wollen, klicken Sie bitte auf die jeweilige Parteibezeichnung.)

Muster Stimmzettel

Amtlicher Stimmzettel (18,4 KB) 


BMI Bundesministerium für Inneres, Abteilung III/6, 1010 Wien, Telefon: +43-1-53126-905209Kontakt