Alpindienst

Exekutiv-Klettermeisterschaften 2017

Am 16. und 17. November 2017 fanden zum dritten Mal die internationalen Exekutivmeisterschaften im Sportklettern statt. Austragungsort war diesmal die Kletterhalle Wörgl. Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, der Schweiz, Polen und Spanien waren am Start.

Die Veranstaltung wurde wie in den vergangenen Jahren vom Österreichischen Bundesheer veranstaltet und organisiert, die Gästeklasse war auch für alle Exekutivbediensteten offen.
Neben der Gästeklassenwertung gab es auch eine Wertung für Polizei- und Heeresbergführer.
Den Tagessieg holte sich diesmal ein Schweizer Heeresangehöriger, der als einziger die Finalroute (8a+) on sight klettern konnte.
Als einziger Polizeistarter Österreichs konnte Thomas Drack in seiner Altersklasse einen Podestplatz erklettern.
Die Bergführerwertung war klar in der Hand des Österreichischen Bundesheeres mit allen drei Stockerlplätzen.

Thomas Drack bei der Siegerehrung
Foto: ©  Heeresbergführerverband, Druck honorarfrei
Zwei Podestplätze gab es für die Spanische Guardia Civil
Foto: ©  Heeresbergführerverband, Druck honorarfrei
Markus Hufnagl in der Halbfinalroute.
Foto: ©  Heeresbergführerverband, Abdruck honorarfrei

Artikel Nr: 15333 vom Sonntag, 26. November 2017, 10:47 Uhr
Reaktionen bitte an Hans Ebner

Zurück