Einsätze

Community Policing Training in der Ukraine

European Union Advisory Mission in der Ukraine (EUAM Ukraine); Abschluss des landesweiten EU Train-the-Trainer Programms "Community Policing”

Im Dezember 2014 begann die EUAM Ukraine als beratende Mission mit ihrem HQ in Kiew und Regionalpräsenzen in Lviv und Kharkiv mit dem Ziel eine umfassende Reform des Sicherheitssektors zu unterstützen. Die Mission berät und unterstützt ukrainischen Behörden insbesondere in den Bereichen Kriminalpolizeiliche Ermittlungen, Community Policing (ähnlich dem österreichischen "Gemeinsam.Sicher"), GSOD und Personalangelegenheiten. Ziel ist es einen modernen, effektiven und internationalen Standards entsprechenden Sicherheitssektor zu schaffen, der das Vertrauen der Bevölkerung genießt.

Seit 2015 beteiligt sich das Bundesministerium für Inneres mit bis zu 5 Polizisten/innen an der Mission. Oberstleutnant Josef NOTHDURFTER versieht seit 12. Juni 2016 einen Auslandseinsatz bei der EUAM Ukraine als Berater im Bereich Community Policing.

Am 23. Juni 2017 wurde die letzte Phase der landesweiten Train-the-Trainer Ausbildung in Community Policing abgeschlossen. Oberstleutnant NOTHDURFTER sagte anlässlich der Zertifikatsverleihung an die ukrainischen Kollegen/innen: "Wir haben der ukrainischen Polizei ein neues Arbeitsmodel vorgestellt, dass die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Bevölkerung verbessern soll und das Vertrauen in die Polizei wieder herstellen soll. Insgesamt haben wir 385 Trainer/innen ausgebildet, die nun ihr Wissen an ihre Kollegen/innen weitergeben und dieses in die Praxis umsetzen können."

Artikelfoto # 1
©  BMI Ref.II/2/c

Artikel Nr: 14898 vom Donnerstag, 06. Juli 2017, 10:19 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Zurück