Sicherheitsakademie

Bildungszentrum Feldkirch


Vorwort des Leiters Oberst Thomas Hopfner

Bildungszentrum Vorarlberg
Bildungszentrum Feldkirch © BMI

Geschätzte Besucher unserer Homepage!

Es freut mich, dass Ihr Interesse unserer Ausbildung und unserer Organisation gilt. Ich darf Sie deshalb herzlich begrüßen.
Die Exekutive war stets eine lernende Organisation, der sich das Motto „lebenslanges Lernen“ durch jeweilige Ent-wicklungen geradezu aufdrängte.
Zu aller Zeit  des Bestehens von Gendarmerie und Polizei (heute nur noch Polizei) waren Strategien zur Bewältigung von Sicherheit und Ordnung zu entwickeln, gesetzliche Rahmenbedingungen zu entwerfen und umzusetzen. Ob Versammlungsfreiheit und Recht der freien Meinungs-äußerung das Thema waren, ob besondere politische Entwicklungen, die Technik am Arbeitsplatz oder im Straßenverkehr, ob das Aufkommen des Terrorismus, revolutionärer oder alternativer Lebensformen mit dem Drogenproblem und ungewöhnlichen Aggressionsformen im Gefolge, immer hatte die Gesellschaft, und damit auch die Exekutive, darauf zu reagieren.

Oberst Thomas Hopfner
Oberst Thomas Hopfner © BMI

Im Mittelpunkt dieser wellenartigen Erscheinungen steht der Mensch. Jener, der betroffen ist, jener der beruflich berührt ist, aber insbesondere auch die staatliche Gemeinschaft, der negative Erscheinungsformen Sorge bereiten.
Es ist daher nahe liegend, dass geistige Auseinandersetzung zu Ordnungs- und Sicherheitsthemen  den Menschen in all seiner Erscheinung mit Herz, Verstand und Körper, oder anders ausgedrückt, in seiner gesamten Emotionalität (Unvollkommenheit, Ängste, Freud und Leid) im Mittelpunkt sehen muss.  Bildung gibt daher vor, alle Aspekte des Seins zu beleuchten, um menschliche Antriebskräfte kennen- und verstehen zu lernen. Dass die Exekutive als der "psychologisch-funktionale Vater" der staatlichen Gemeinschaft im Erstansatz ihres Wirkens jeder Aggression gegenüber vorerst einmal "stop" sagt und (gute und gesunde) Grenzen zu setzen hat, entspricht der funktionalen Erwartungshaltung an uns als Berufsgruppe.
Das Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive Vorarlberg bietet deshalb sowohl beruflich wie gesellschaftlich Bildung an. Dieses Bildungsangebot zielt darauf ab,  teilnehmende Menschen in ihrer gesamten beruflichen und persönlichen Entwicklung  zu fördern. In dieser Zielorientierung sehen wir  einen wesentlichen Beitrag zum Gesamtwerk "Mensch,  menschliche Netzwerke und  Staat".
Das Exekutivorgan hat in der Gesellschaft Vorbildwirkung. Nur mit persönlichem Vorbild schafft es sich Vertrauen.  Akzeptanz der Grund- und Freiheitsrechte, Respekt vor dem einzelnen Menschen und seiner Geschichte und Identifikation mit dem Demokratiegedanken sind uns weitere „maß“-gebende Werthaltungen. Sie sollen gewährleisten, dass jene sozialen und rechtlichen Kompetenzen entwickelt werden können, die für das Vertrauen der Mitglieder einer demokratischen Gesellschaft in ihre staatliche Autorität unerlässlich sind. Denn Gemeinschaft kann nur zu Stande kommen, wenn alle Mitglieder Ordnung halten und aufeinander Rücksicht nehmen.

Auch Ethik beginnt im eigenen Bereich. Wir suchen gemeinsam mit den uns anvertrauten Lernenden menschliche und berufliche Werte bewusst zu machen, allenfalls zu entwickeln, und vor allem zu leben. So versuchen wir, durch konsequentes Eingehen auf gesellschaftliche und sicherheitspolitische Herausforderungen aus unserem speziellen Blickwinkel, aber stets auch die anderen institutionalen Kräfte im Auge haltend, grundsätzliches wie spezielles Wissen anzubieten und aktuelle Handlungsanleitungen zu erarbeiten.
Wir sehen uns bei unserer Arbeit für die Auftraggeber Bezirkshauptmannschaft,  Staatsanwaltschaft und Gericht an der Seite des psycho-sozialen Bereiches. Er ist heute gesetzlich festgeschrieben und strebt mit uns gemeinsam Lösungen an, Themen wie Sucht, Aggression und spezielle Gewalterscheinungen im Gesamtinteresse der Gemeinschaft zu bewältigen.

Ich danke Ihnen für Ihren virtuellen Besuch. Es würde uns freuen, wenn sich gelegentlich auch Kontakt in einem persönlichen Gespräch ergäbe.

zurück zur Übersicht


Über uns

Neben ausgewählten, erfahrenen Fachkräften der Vorarlberger Polizei lehren bei uns Richter und Staatsanwälte, Beamte der Sicherheitsdirektion und der Bezirkshauptmannschaften, Sicherheitswachebeamte, Fachleute aus Gerichtsmedizin, Kriminaltechnik und Verkehr, Psychologie, Soziologie, Historie und anderen bildenden und gesellschaftlichen Bereichen.

Angehörige der Kurse und Seminare am Bildungszentrum Feldkirch verstehen sich zu jeder Zeit als ständige Einsatzreserve für die Exekutivkörper des Landes. Sie unterstützen bei größeren Einsätzen jeweils die Einsatzkräfte der Landespolizeidirektion.

Für diese Aufgaben steht derzeit folgendes Team zur Verfügung:

Leitung: Oberst Thomas Hopfner

Die Lehrer haben berufliche Hintergründe sowohl von den Polizeiinspektionen her wie auch aus den Bereichen Kriminaldienst, Seedienst, Verkehrsüberwachung (Autobahn), Wasserrettung, hochalpinem Einsatz und Hubschrauberüberwachung (flight operator). Dieser breite Erfahrungsschatz macht die Ausbildung authentisch und vielseitig.

Methoden des Lehrens und Lernens:

  • themenzentriert
  • in Projektarbeiten
  • im interaktiven Training
  • im Team-teaching
  • im Einzelunterrichtin Gruppenarbeiteni
  • in Referaten durch die Aspiranten (Sicherheit gewinnen durch Üben; die Schule als Labor, es dürfen Fehler gemacht werden)

zurück zur Übersicht


Standort

Um zum Bildungszentrum Feldkirch in Feldkirch-Gisingen, Hämmerlestraße 4 zu gelangen, ist zu empfehlen:

  • Abfahrt von der Autobahn A 14 in "Feldkirch-Nord" Richtung Schweiz,
  • zwei Kreisverkehre,
  • etwa 500 Meter nach dem zweiten Kreisverkehr (Interspar-Cosmos) nach links in die Runastrasse abbiegen,
  • beim nächsten Kreisverkehr rechts die Tomalagasse über die Naflabrücke befahren, beim anschließenden Kreisverkehr wieder rechts auf der Rüttenenstraße fahren,
  • beim nächsten Kreisverkehr links in die Ketschelenstraße fahren, die sich in der Noflerstraße fortsetzt,
  • nach ca. einem Kilometer nach links Richtung Feldkirch-Innenstadt abbiegen,
  • nach 200 m befindet sich rechts das Areal des Bildungszentrums der SIAK (Sicherheitsakademie).

zurück zur Übersicht


Kontakt

Bundesministerium für Inneres
Sicherheitsakademie
Bildungszentrum Feldkirch
Hämmerlestraße 4
6800 Feldkirch – Gisingen

Tel.: +43-(0)59133-92-7860
E-Mail: BMI-I-9-BZS-V@bmi.gv.at

zurück zur Übersicht